NEUES ZUHAUSE FÜR VHF ELEKTRONIK: MAUSS ERRICHTET FIRMENSITZ IN FÜRTH

vhf elektronik verlegt Firmensitz von Zirndorf nach Fürth – MAUSS errichtet neues Betriebsgebäude – 1.900 Quadratmeter für Büros, Labore und Fertigung – Fertigstellung bis Juni 2016 – Rund drei Millionen Euro Gesamtinvestitionsvolumen – Philipp Schneider: „Neuer Firmensitz bietet ideale Bedingungen.“

ERLANGEN/FÜRTH – Wer wächst, braucht Platz: Das Zirndorfer Unternehmen vhf elektronik expandiert und verlegt seinen Standort ins benachbarte Fürth. Mit der Errichtung des neuen Betriebsgebäudes wurde das Erlanger Bauunternehmen MAUSS beauftragt, die Bauarbeiten wurden mittlerweile begonnen. Bis Juni 2016 wird der Firmensitz im Gewerbe- und Naherholungsgebiet Golfpark Fürth fertiggestellt. Es bietet den mittlerweile 20 Mitarbeitern dringend benötigten Raum für Verwaltung und Produktion. Insgesamt entstehen auf dem rund 6.000 Quadratmeter großen Areal knapp 1.900 Quadratmeter Betriebsfläche, die sich in acht kleinere Büroräume, ein Großraumbüro, drei Elektroniklabore, eine Fertigungshalle und mehrere Neben- und Technikräume unterteilen. „Der neue Firmensitz bietet vhf elektronik ideale Bedingungen, um sich weiter am Markt zu behaupten. Das Gebäude wird technisch auf dem neuesten Stand sein und über eine zukunftsorientierte Ausstattung verfügen“, erklärt MAUSS-Geschäftsführer Philipp Schneider.

Zukunftsweisende Ausstattung

Der Neubau zeichnet sich durch moderne Formen und eine wegweisende haustechnische Ausstattung aus: Auf allen drei Stockwerken sorgen große Fensterflächen für helle Räume und geben den Blick auf den angrenzenden Golfplatz frei. Ein effizienter KfW 55-Standard sorgt für einen niedrigen Energieverbrauch und moderate Energiekosten. So ermöglicht eine geothermische Anlage umweltfreundliches Heizen und Kühlen – die Temperaturregelung wird durch die thermische Bauteilaktivierung unterstützt. Zusätzlich erzeugt eine Photovoltaikanlage Strom, die Beleuchtung und sämtliche Raumelektronik ist über eine entsprechende Software über Tablets regulierbar. Mit 24 Pkw-Stellplätzen sind ausreichend Parkmöglichkeiten für Kunden und Mitarbeiter vorgesehen.

Umgebung mit Naherholungsfaktor

Die neue Nachbarschaft der vhf elektronik zeichnet sich durch eine attraktive Mischung aus Naherholung und Gewerbe aus: Der Golfplatz, ein Fecht- und Reitzentrum sowie gastronomische Betriebe sind in unmittelbarer Nähe zu Unternehmen aus den Bereichen Medien, Forschung, Dienstleistung, Sport und Freizeit angesiedelt. „Eine ansprechende Lage mit der Möglichkeit, die Gedanken auch mal schweifen zu lassen, ist uns wichtig: Wir möchten unseren Mitarbeitern ein angenehmes Arbeitsumfeld schaffen, damit sie sich wohlfühlen und zugleich produktiv sein können“, so Wolfgang Schöberl, Bauherr und Geschäftsführer von vhf elektronik. Darüber hinaus bietet der Golfpark eine ideale Infrastruktur: Er ist nur wenige Kilometer von der Fürther Innenstadt entfernt und direkt neben dem Hafen gelegen. Die Autobahnen A3, A6, A9 und A73 sowie der Nürnberger Flughafen sind schnell zu erreichen.

Erfolgreiches Unternehmen

Die vhf elektronik gehört zur vhf-Unternehmensgruppe und wurde 1997 gegründet. Ihre Geschäftsfelder reichen von der Konzeption elektronischer Produkte über die komplette Entwicklung bis zur Überführung in die Serienreife und die Planung und Ausführung der Serienproduktion. Zur Kerntätigkeit gehört die Entwicklung und Fertigung von CNC-Steuerungen für Fräsmaschinen.